FluxBB.de Community

FluxBB kann man nicht mit Worten beschreiben - man muss es selbst erlebt haben

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Herzlich Willkommen auf den Seiten des deutschsprachigen FluxBB Supportforums. Wenn du neu hier bist, lies bitte die Willkommensnachricht.

#1 02.09.2008 10:58:02

Christian
Administrator
Ort: Wien
Registriert: 01.08.2008
Beiträge: 259
Webseite

Google baut eigenen Webbrowser namens "Chrome"

Wird Google damit die Welt verbessern: [url]http://www.google.com/googlebooks/chrome/[/url] ??

Ich bin gespannt, zumal die in dem Comic angesprochenen Ideen wirklich gut klingen!

Offline

#2 28.09.2008 20:55:09

Parl
Mitglied
Ort: Merseburg
Registriert: 24.09.2008
Beiträge: 2
Webseite

Re: Google baut eigenen Webbrowser namens "Chrome"

Also ich hab diesen Browser mal getestet bei meinem Onkel (er wollte den mal ausprieren), bin allerdings nicht so begeistert davon.
Finde das ist irgendwie ein bisschen "zuviel Google" für meinen Geschmack. Bahnbrechende Neurungen gibts nicht, Tabbed Browsing gehört mittlerweile sowieso zum Standard. Das einzig nette Feature fand ich die Miniaturvorschau der letzten Besuchten Webseiten (Favoriten).

In 10 Jahren gibts sicher komplette Google-PC's mit dem OS Google XP o.Ä. , dazu Google Office und ca. 200 weitere Google-Anwendungnen. *g*

Offline

#3 28.09.2008 21:38:25

Christian
Administrator
Ort: Wien
Registriert: 01.08.2008
Beiträge: 259
Webseite

Re: Google baut eigenen Webbrowser namens "Chrome"

Ich hab ihn selber noch nicht ausgetestet, weil ich seit ein paar Monaten meinen Windowsrechner nicht mehr hochgefahren habe, aber wie ich gehört habe, hat Chrome bei der Anzahl der Seitenzugriffe weltweit schon Opera überholt.

Man darf natürlich nicht vergessen, dass Chrome noch Beta-Software ist und nicht für den Produktiveinsatz geeignet ist. Wenn ein MacOS X Port herausgegeben wird, würde ich den Browser aber sicher auch mal antesten.

Offline

#4 28.09.2008 22:50:20

Felix
Mitglied
Registriert: 01.08.2008
Beiträge: 16

Re: Google baut eigenen Webbrowser namens "Chrome"

Anzumerken ist, dass es nicht nur tabbed Browsing ist, sondern dass jeder Tab eine eigene Instanz ist. Das führt dazu, dass wenn ein Tab crasht, sich nicht der ganze Browser zerschießt, wie es bei FF dann immer vorkommt.

Übrigens gibt es bereits den ersten Chrome Abkömmling namens "Iron". Ohne die akute Ansammlung von Daten wink
[url]http://www.srware.net/software_srware_iron.php[/url]

Der größte Vorteil ist aber auch einfach, dass er so schön JavaScript parsen kann... Und das verdammt schnell.. Da macht ihm momentan niemand etwas vor.

Offline

#5 28.09.2008 23:20:03

Christian
Administrator
Ort: Wien
Registriert: 01.08.2008
Beiträge: 259
Webseite

Re: Google baut eigenen Webbrowser namens "Chrome"

[quote=Felix]Anzumerken ist, dass es nicht nur tabbed Browsing ist, sondern dass jeder Tab eine eigene Instanz ist. Das führt dazu, dass wenn ein Tab crasht, sich nicht der ganze Browser zerschießt, wie es bei FF dann immer vorkommt.[/quote]

Schön, wenn das wirklich wahr wäre:

[quote]
Als neuestes Problem hat die Gruppe EvilFingers eine DoS-Schwachstelle ausgemacht, die nicht nur die Stabilität des Browsers beeinflusst und im Test von heise Security gleich den ganzen Browser nebst aller geöffneten Fenster abstürzen ließ, sondern auch noch die Stabilität von Windows negativ beeinflusst. Bei der Übergabe mehrerer Carriage Returns als Argument an die JavaScript-Funktion window.open() erzeugt Chrome laut Fehlerbericht zahlreiche neue Fenster, was zu einer hohen Speicherbelegung des Systems führe. Gleichzeitig sei auch eine maximale Auslastung des Prozessors zu beobachten.
[/quote]
Quelle: [url]http://www.heise.de/newsticker/DoS-Schwachstelle-bringt-Googles-Chrome-zu-Fall--/meldung/116526[/url]

Wobei das natürlich schon ein sehr spezielles Problem sein dürfte und nicht auf die normalen Tab-Crashes übertragbar ist.

Offline

#6 29.09.2008 11:32:02

Felix
Mitglied
Registriert: 01.08.2008
Beiträge: 16

Re: Google baut eigenen Webbrowser namens "Chrome"

Ja, denke ich auch. Und ich meine mich erinnern zu können, dass es in der Firefox Beta damals, auch einige Faux Pas gab mit der Verarbeitung von JavaScript und open.window().

Offline

Fußzeile des Forums